PSYCHOANALYTIKERIN  PSYCHOLOGISCHE PSYCHOTHERAPEUTIN  PSYCHOLOGISCHE PSYCHOTHERAPEUTIN   DIPLOM - PSYCHOLOGIN  DIPLOM - PSYCHOLOGIN
STARTSEITE LEISTUNGEN PSYCHOTHERAPIE BEGINN UND ABLAUF KONTAKT QUALIFIKATION ANFAHRT INFORMATION IMPRESSUM
EINZELSUPERVISION Einzelsupervision TEAMSUPERVISION Teamsupervision BALINTARBEIT Balintarbeit MEDIATION Beratung BERATUNG
Ute Hensel - Psychotherapeutin

Einzelsupervision

In der Arbeit mit Patienten oder Klienten in besonderen Lebenssituationen ist es für die professionell damit Beschäftigten in aller Regel notwendig, geschützte Orte der Reflexion aufsuchen und nutzen zu können. Menschen in Krisensituationen (z. B. Patienten in der Klinik oder Praxis, Kinder oder Jugendliche, die aus der Familie herausgenommen werden mussten) befinden sich in einem besonderen inneren Aufruhr, den sie gewöhnlich nur auf indirekte Weise zeigen und noch nicht vollständig in Worte fassen können. Die sie behandelnden oder betreuenden Personen bekommen es meist direkt zu spüren. Dies durchschauen und angemessen damit umgehen zu können, dafür bedarf es mitunter einer außen stehenden, nicht selbst betroffenen Person. Einzelsupervision ist eine solche Möglichkeit, über die wechselseitigen emotionalen Schwierigkeiten nachzudenken, um so die Situation zu klären und besser verstehen zu können.

Aber auch die berufliche Rolle kann Fragen aufwerfen, die im unmittelbaren Umfeld nicht klärbar ist. So müssen in dieser speziellen Funktion Entscheidungen getroffen werden, die nicht allen gefallen und dennoch vertreten werden müssen. Das weckt Emotionen, die mitunter nur schwer einzuordnen und zu verstehen sind. Auch hier kann Einzelsupervision eine wertvolle Unterstützung sein. Wichtig ist, die supervisorische von einer eventuell auch noch vorhandenen psychotherapeutischen Fragestellung zu unterscheiden. Probleme, die über das berufliche Umfeld hinausgehen, sollten in einer Psychotherapie geklärt werden. (Link)

Das Setting – die Bedingungen und der Rahmen der Einzelsupervision

Der Rahmen und die Bedingungen der Einzelsupervision werden zwischen dem Supervisor / der Supervisorin und dem Supervisanden / der Supervisandin frei vereinbart. Im Falle der Einzelsupervision dauert eine Sitzung in der Regel 50 min. Sie kann regelmäßig und über einen längeren Zeitraum hinweg stattfinden, aber auch punktuell im besonderen Beratungsfall vereinbart werden. Bei Beratungsbedarf von Angestellten übernimmt manchmal der Arbeitgeber in Gänze oder anteilig die Kosten für die Supervision.
EINZELSUPERVISION EinzelsupervisionEinzelsupervisionEinzelsupervision TEAMSUPERVISIONEinzelsupervision TeamsupervisionTeamsupervisionTeamsupervision BALINTARBEITBalintarbeit BalintarbeitBalintarbeitBalintarbeit MediationMEDIATION BeratungBeratungBeratung BeratungBERATUNG