PSYCHOANALYTIKERIN  PSYCHOLOGISCHE PSYCHOTHERAPEUTIN  PSYCHOLOGISCHE PSYCHOTHERAPEUTIN   DIPLOM - PSYCHOLOGIN  DIPLOM - PSYCHOLOGIN
STARTSEITE LEISTUNGEN PSYCHOTHERAPIE BEGINN UND ABLAUF KONTAKT QUALIFIKATION ANFAHRT INFORMATION IMPRESSUM
EINZELSUPERVISION Einzelsupervision TEAMSUPERVISION Teamsupervision BALINTARBEIT Balintarbeit MEDIATION Beratung BERATUNG
Ute Hensel - Psychotherapeutin

Supervision

Supervision ist eine spezielle Beratungsform, die sich auf das berufliche Umfeld bezieht. Sie ist als solche deswegen auch von den psychotherapeutischen und auf die persönlichen Verhältnisse bezogenen Verfahren abzugrenzen, auch wenn unsere beruflichen Schwierigkeiten mitunter mit individuellen Problemen in Zusammenhang stehen. Beispiele für den Einsatz von Supervision sind gravierende und immer wieder kehrende Konflikte in Teams, Unterstützung bei der Arbeit mit schwieriger Klientel oder auch professionelle Reflexion der Patientenbehandlung in Psychiatrie, Psychosomatik und der ambulanten Praxis. Aber auch in Ausbildungssituationen kommt Supervision wirksam zur Anwendung.

Das Setting – Der Rahmen und die Bedingungen der Supervision

Supervision kann in der Gruppe, im Team oder auch einzeln genommen werden. Die Anzahl der Sitzungen wird nach Bedarf vereinbart. Der Einsatz von Supervision auf psychosomatischen oder psychiatrischen Station wird in der Regel vom Arbeitgeber gestellt, weil hier die professionelle Reflexion ein Bestandteil der Arbeit ist. Aber auch in anderen Arbeitsfeldern lohnt die Nachfrage von Supervision. Sie kann dauerhafte Begleitung der Arbeit sein, aber auch für ein fest umrissenes Konfliktgeschehen Einsatz finden.

Beratung

Diese Form der Zusammenarbeit basiert auf einer freien Vereinbarung zwischen Berater/-in und Klient/-in. Es handelt sich nicht um ein Heilverfahren und wird daher nicht von den Versicherungsträgern erstattet. Vielmehr gibt es Lebenssituationen, in denen keine seelische Krankheit im Sinne des Gesetzes vorliegt und dennoch das subjektive Gefühl der Ratlosigkeit und Verzweiflung besteht. Vielleicht ist auch einfach noch nicht klar, ob eine Psychotherapie vonnöten ist und was diese überhaupt bedeutet. In jedem Fall kann dann der Rat einer neutralen, außenstehenden und geschulten Person wichtig und hilfreich sein.

Das Setting – Der Rahmen und die Bedingungen der Beratung

Die Anzahl der Sitzungen ist frei vereinbar und kann über einen enger begrenzten Zeitraum regelmäßig, aber auch sporadisch und im Bedarfsfall erfolgen. Im Falle eines festgestellten Psychotherapiebedarfes gehört zu der Beratung auch die Unterstützung bei der Suche nach einem geeigneten Psychotherapieplatz.
EINZELSUPERVISION EinzelsupervisionEinzelsupervisionEinzelsupervision TEAMSUPERVISIONEinzelsupervision TeamsupervisionTeamsupervisionTeamsupervision BALINTARBEITBalintarbeit BalintarbeitBalintarbeitBalintarbeit MediationMEDIATION BeratungBeratungBeratung BeratungBERATUNG